Crataegus monogyna – Weißdorn

Der Weißdorn ist eine wunderbare Pflanze mit unumstrittenden Heilkräften. Eingesetzt wird es vor allem in der  Therapie von Herzproblemen.

Die Pflanze mit den kleinen weißen Blüten kommt als Strauch oder Baum vor und ist in Europa und den USA recht häufig zu finden. Weißdorn wirdin China bereits seit über tausend Jahren in der Heilkunde eingesetzt. Er gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen und ist wissenschaftlich anerkannt.

Weißdorn_Grace Winter_pixelio.deAber was kann Weißdorn nun? Im Vordergrund steht seine herzstärkende Eigenschaft. Das Besondere hierbei ist, dass er zum Einen die Kontraktionskraft des Herzens steigert und zum Anderen erweitert er die Gefäße, vor allem die Herzkranzgefäße, wodurch die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels verbessert wird.

Er wirkt zudem ausgleichend auf die Gefäßwiderstände, fiebersenkend, harntreibend, krampflösend und kreislaufstärkend. Weißdorn wird demnach insbesondere bei Kreislaufstörungen, Herzinsuffiziens, Gefäßerkrankungen am Herzen und zur Blutdruckregulation eingesetzt. Aber auch bei Hufrehe oder Hufrollenentzündungen bei Pferden zeigt sich eine positive Wirkung.

In der Regel werden die Blätter, Knospen oder Beeren vom Weißdorn innerlich angewendet. Die Wirkung entfaltet sich erst nach vier bis sechs Wochen, daher ist eine Langzeittherapie empfehlenswert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s